Feuerwehr Zapfendorf
© Feuerwehr Zapfendorf 2018
THL -Chemie Übungsalarm
Am Samstag den 21.09.2019 wurden wir um 15:09 Uhr mit dem Gefahrgutzug Nord/Ost nach Breitengüssbach zur Firma Wiegel (Feuerverzinkerei) alarmiert. Über unsere Melder kam die Durchsage: „Austritt von Salzsäure mit 33%“. Nachdem wir alarmiert wurden, begaben wir uns mit MZF und LF16 (unser LF 16/12 ist auf dem Gefahrgutzug gelistet) in Richtung Breitengüssbach. Angekommen an der Einsatzstelle, meldete sich unser Gruppenführer vom LF beim zuständigen Einsatzleiter. Nach Absprache wie der Arbeitsauftrag abgearbeitet wird, stellten wir mit zwei C-Rohren und einem Schaumrohr den Brandschutz sicher. In dieser zeit rüstete sich ein Trupp mit Einweg-Chemikalienschutzanzüge - Form II aus und unterstütze dabei die Arbeiten am Dekon-Platz (Dekon = Dekontaminierung). EIn weiterer legte PA (Pressluftatmer = schwerer Atemschutz) an und begab sich auf Bereitstellung mit einem Mittelschaumrohr. Nachdem alle Flüssigkeiten aufgefangen wurden, gab der Einsatzleiter bekannt „Übungsende“. Im Einsatz: - Florian Zapfendorf 11/1 - Florian Zapfendorf 40/1
Feuerwehr Zapfendorf
© Feuerwehr Zapfendorf 2018
THL -Chemie - Übungsalarm
Am Samstag den 21.09.2019 wurden wir um 15:09 Uhr mit dem Gefahrgutzug Nord/Ost nach Breitengüssbach zur Firma Wiegel (Feuerverzinkerei) alarmiert. Über unsere Melder kam die Durchsage: „Austritt von Salzsäure mit 33%“. Nachdem wir alarmiert wurden, begaben wir uns mit MZF und LF16 (unser LF 16/12 ist auf dem Gefahrgutzug gelistet) in Richtung Breitengüssbach. Angekommen an der Einsatzstelle, meldete sich unser Gruppenführer vom LF beim zuständigen Einsatzleiter. Nach Absprache wie der Arbeitsauftrag abgearbeitet wird, stellten wir mit zwei C-Rohren und einem Schaumrohr den Brandschutz sicher. In dieser zeit rüstete sich ein Trupp mit Einweg-Chemikalienschutzanzüge - Form II aus und unterstütze dabei die Arbeiten am Dekon-Platz (Dekon = Dekontaminierung). EIn weiterer legte PA (Pressluftatmer = schwerer Atemschutz) an und begab sich auf Bereitstellung mit einem Mittelschaumrohr. Nachdem alle Flüssigkeiten aufgefangen wurden, gab der Einsatzleiter bekannt „Übungsende“. Im Einsatz: - Florian Zapfendorf 11/1 - Florian Zapfendorf 40/1