Feuerwehr Zapfendorf
© Feuerwehr Zapfendorf 2018
+++ Übung THL +++ Heute früh um 08:30 Uhr fand unsere geplante Übung statt. Das Thema war heute "Technische Hilfeleistung (THL)". Da unmittelbar in der Nähe bei uns in Zapfendorf die BAB73 verläuft, sind wir zu ca. 70% bei Einsätzen auf der Autobahn. Hier probten wir zwei Einsatzszenarien. Der erste Einsatz: "schwerer Verkehrsunfall, Fahrzeug stark deformiert Person massiv eingeklemmt". Der Gruppenführer geht die Lage erkunden und gibt dann an die Mannschaft den Befehl was zu machen ist. Hier wurde ein kompletter Aufbau vorgenommen, um möglichst schnell und auch schonend die eingeklemmten Person aus dem Fahrzeug zu bekommen. Da bei der verunfallten Person die Beine/Füße ebenfalls stark eingeklemmt waren musste ein Entlastungsschnitt im Fußraum zwischen A und B Säule vorgenommen werden um mit dem Rettungs-Stempel den vorderen Teil des Fahrzeuges (Motorraum) abknicken zu können, damit das Arbeitsumfeld im Fußraum größer wurde. Nachdem die Person befreit wurde, könnte diese im Ernstfall den Rettungsdienst übergeben werden. Für den zweiten Einsatz, zeigte sich folgendes Meldebild: "schwerer Verkehrsunfall - Person eingeklemmt / Fahrzeug liegt auf Seite". Der Gruppenführer geht die Lage erkunden und gibt dann an die Mannschaft den Befehl was zu machen ist. Das Fahrzeug wurde zuerst mit dem Stab-Fix (Abstützsystem) von beiden Seiten gesichert, damit ein Umfallen bzw. größere Erschütterungen gegenüber dem Einklemmten vermieten werden können. Danach wurde ein Zugang für den Rettungsdienst bzw. einen Feuerwehrmann mit Rettungsrucksack durch den Kofferraum vorgenommen um den verletzten betreuen/beruhigen zu können. Nachdem der eingeklemmte mittels Decke/Helm abgedeckt wurde konnten die Scheiben mittels Glasmaster herausgeschnitten/entnommen werden. Nachdem dies getan war, wurde das Fahrzeugdach seitlich abgenommen, um den Notarzt einen Zugang zur eingeklemmten Person zu ermöglichen. Erst als dies erledigt war, war für uns die Hauptaufgabe beendet. Zudem wurden bei beiden Einsätzen eine Sicherung mittels Schnellangriff gegen Brandgefahr aufgebaut. Wir von der Feuerwehr Zapfendorf möchten uns bei der Fa. Horst Birk und vorallem bei Christian Birk bedanken, der uns jahrelang schon ermöglicht bei ihnen zu üben wenn es vor allem um das Thema Technische Hilfeleistung geht. Danke auch an unsere Mannschaft die Tag und Nacht bereitstehen und unsere zwei Kommandanten so tatkräftig unterstützen. Feuerwehr Zapfendorf
Feuerwehr Zapfendorf
© Feuerwehr Zapfendorf 2018
+++ Übung THL +++ Heute früh um 08:30 Uhr fand unsere geplante Übung statt. Das Thema war heute "Technische Hilfeleistung (THL)". Da unmittelbar in der Nähe bei uns in Zapfendorf die BAB73 verläuft, sind wir zu ca. 70% bei Einsätzen auf der Autobahn. Hier probten wir zwei Einsatzszenarien. Der erste Einsatz: "schwerer Verkehrsunfall, Fahrzeug stark deformiert Person massiv eingeklemmt". Der Gruppenführer geht die Lage erkunden und gibt dann an die Mannschaft den Befehl was zu machen ist. Hier wurde ein kompletter Aufbau vorgenommen, um möglichst schnell und auch schonend die eingeklemmten Person aus dem Fahrzeug zu bekommen. Da bei der verunfallten Person die Beine/Füße ebenfalls stark eingeklemmt waren musste ein Entlastungsschnitt im Fußraum zwischen A und B Säule vorgenommen werden um mit dem Rettungs-Stempel den vorderen Teil des Fahrzeuges (Motorraum) abknicken zu können, damit das Arbeitsumfeld im Fußraum größer wurde. Nachdem die Person befreit wurde, könnte diese im Ernstfall den Rettungsdienst übergeben werden. Für den zweiten Einsatz, zeigte sich folgendes Meldebild: "schwerer Verkehrsunfall - Person eingeklemmt / Fahrzeug liegt auf Seite". Der Gruppenführer geht die Lage erkunden und gibt dann an die Mannschaft den Befehl was zu machen ist. Das Fahrzeug wurde zuerst mit dem Stab-Fix (Abstützsystem) von beiden Seiten gesichert, damit ein Umfallen bzw. größere Erschütterungen gegenüber dem Einklemmten vermieten werden können. Danach wurde ein Zugang für den Rettungsdienst bzw. einen Feuerwehrmann mit Rettungsrucksack durch den Kofferraum vorgenommen um den verletzten betreuen/beruhigen zu können. Nachdem der eingeklemmte mittels Decke/Helm abgedeckt wurde konnten die Scheiben mittels Glasmaster herausgeschnitten/entnommen werden. Nachdem dies getan war, wurde das Fahrzeugdach seitlich abgenommen, um den Notarzt einen Zugang zur eingeklemmten Person zu ermöglichen. Erst als dies erledigt war, war für uns die Hauptaufgabe beendet. Zudem wurden bei beiden Einsätzen eine Sicherung mittels Schnellangriff gegen Brandgefahr aufgebaut. Wir von der Feuerwehr Zapfendorf möchten uns bei der Fa. Horst Birk und vorallem bei Christian Birk bedanken, der uns jahrelang schon ermöglicht bei ihnen zu üben wenn es vor allem um das Thema Technische Hilfeleistung geht. Danke auch an unsere Mannschaft die Tag und Nacht bereitstehen und unsere zwei Kommandanten so tatkräftig unterstützen. Feuerwehr Zapfendorf